Utopie mit Plan

Autofrei!
Wie die Straße von morgen aussieht.

W
ie stellen wir uns die Stadt ohne Autos vor? Das Projekt "Autofrei! Wie die Straße von morgen aussieht", hat zum Ziel der Utopie von autofreien Straßen ein Gesicht zu geben - und zwar in Form eines riesigen Faltplans mit vielen, vielen kleinen Details. Auf einem Workshop am 20.09.21 im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche haben wir in gemeinsamen Gesprächen mit den AnwohnerInnen der Dresdner Neustadt Bilder in den Köpfen entstehen lassen und Lust auf Veränderung verbreitet. Die gesammelten Gedanken sind in die Ausarbeitung des Faltplans eingeflossen. Und so sieht der fertige Faltplan aus:

© Grit Koalick / Visuranto

Der Faltplan zeigt mittels Bild und Text, wie eine Straße ohne Autos aussehen kann und was dort alles möglich ist. Hinter dem Projekt steht der Gedanke, dass ein Wandel zuerst in den Köpfen der Menschen passieren muss, bevor gesellschaftliche Prozesse breit und groß loslegen. Wir benötigen Bilder, um die innere Motivation zu entfachen, die uns Kraft gibt, den Wandel (in diesem Fall die Neugestaltung des Straßenraums) aktiv mit zu gestalten. Den fertigen Faltplan gibt es ab sofort zum freien download unter diesem Link. Wenn du ein kostenfreies Druckexemplar haben möchtest, dann sende eine Email an Siv-Ann Lippert oder hole ihn dir in ausgewählten Läden in der Dresdner Neustadt selbst ab. Du findest ihn an folgenden Orten:

Unipolar - Rothenburger Str. 38
Büchers Best - Louisenstr. 37 (ab 10.01.22)
Artelier - Görlitzer Str. 37 (ab 04.01.22)
BUND Büro - Kamenzer Str. 35 (ab 10.01.22)

Vielleicht hast du selbst einen Laden, wo regelmäßig Leute vorbeikommen und möchtest den Faltplan anbieten? Meld dich bei Siv-Ann und sie kommt mit einem wunderhübschen, kleinen, feinen Aufsteller (Größe: A5) bei dir vorbei.



Das Projekt wird vom Fonds Soziokultur und durch das Stadtbezirksamt Neustadt der Landeshauptstadt Dresden gefördert.




geändert am 21.12.2021 von Siv-Ann