Wer sind die Zukunftsgestalten? Sind es die, die heute aktiv Zukunft gestalten? Oder sind die Zukunftsgestalten vielleicht unsere zukünftigen alter egos, die, die wir werden müssen, damit Zukunft der "Ort" sein kann, den wir uns wünschen. Sind wir nicht alle schon ein wenig Zukunftsgestalten? Oder sind wir noch viel zu wenig Zukunftsgestalten? Oder beides?

Nahezu alle Bereiche unseres gesellschaftlichen Lebens und unseres Alltags sind eng verknüpft mit den Herausforderungen einer global nachhaltige Entwicklung. In ausgewählten Themenschwerpunkten haben wir im Rahmen unserer Projekte Inhalte zusammengetragen, die wir als Bildungsangebote durchführen oder zu denen wir Beratung anbieten.
Themenschwerpunkte sind u.a.
↳ Nachaltige Entwicklung
↳ Utopie
↳ Stadtentwicklung
↳ Müll & Rohstoff
↳ Pflanzen & Ökologie
↳ Das gute Leben
↳ weitere Themen
Die Zukunftsgestalten setzen sich mit zentralen Entwicklungs­herausforderungen in einer globalisierten Welt auseinander, die uns alle betreffen. In unseren Projekten beleuchten wir Herausforderungen und kritische Entwicklungen, zeigen positive Handlungsmöglichkeiten im individuellen Alltag, in der gemeinschaftsbasierten Praxis oder in der Politik auf und laden zum utopischen Zukunft denken ein.

Auch in 2024 laden wir unter dem Titel Dear Future wieder Bürger:innen, Expert:innen und Nachhaltig­keitspio­nier:innen zu einem inspirierenden Dialog über einen gesellschaftlichen Wandel zur Nachhaltigkeit ein. Diesmal wird es um die Bedeutung von Vielfalt für eine zukunftsfähige Gesellschaft gehen. Was ist Vielfalt überhaupt und wo überall können wir von ihr profitieren? Warum ist Vielfalt so wichtig und gleichermaßen so gefährdet? Wie schaffen wir es, Vielfalt zu schützen und zu fördern? Auch zum nächsten Festival rufen wir interessierte Kooperationspartner:innen auf, sich mit einem Beitrag am Programm zu beteiligen:

Ab dem 8.Januar 2024 können Beiträge eingereicht werden.

Das Dresdner Nachhaltigkeitsfestival "DEAR FUTURE" trat ab 2022 das Erbe des Umundu-Festivals für nachhaltige Entwicklung an. Ein Rückblick zum letzten Festival unter dearfuturedresden.de.

DEAR FUTURE
Dresdner Nach­haltig­keits­festi­val
24.5—8.6.2024

Dear-Future-Konferenz | 24. — 26.5. | Impact Hub, Trompeterstraße 5
Festivalwoche | 27.5. — 8.6. | Stadtgebiet Dresden


Die Zukunftsgestalten sind in ihrem Hauptquartier oder im Heimbüro tätig. Am besten sind wir per Email erreichbar. Allgemeine Anfragen an Zukunftsgestalten sendet bitte an info@zukunftsgestalten.org. Wir freuen uns über Post und versuchen, schnellstmöglich zu reagieren.
Geld ist nicht alles, aber es hilft ungemein, unsere Bildungsarbeit möglichst unabhängig und frei gemeinsam mit Partner:innen entwickeln zu können. Deshalb freuen wir uns über eure einmalige Spende, eure Fördermitgliedschaft oder aber auch eure ehrenamtliche Mitarbeit im Verein und unseren Projekten.
Wir freuen uns über Ihre und eure Spende.
Empfänger: Zukunftsgestalten e. V.
IBAN: DE71 4306 0967 1119 0866 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG




08.04.2024
Das Ende des Kapitalismus oder wie sich eine Zukunft ohne Wachstum denken lässt
18:00 - 20:15 Uhr
Gesprächs- und Lesewerkstatt
VHS Dresden, Annenstraße 10

15.04.2024
Das Ende des Kapitalismus oder wie sich eine Zukunft ohne Wachstum denken lässt
18:00 - 20:15 Uhr
Gesprächs- und Lesewerkstatt
VHS Dresden, Annenstraße 10

22.04.2024
Das Ende des Kapitalismus oder wie sich eine Zukunft ohne Wachstum denken lässt
18:00 - 20:15 Uhr
Gesprächs- und Lesewerkstatt
VHS Dresden, Annenstraße 10

24.–26.05.2024
Dear Future - Konferenz
Vorträge, Workshops, Gespräche, Vernetzung etc.
Impact Hub, Trompeterstraße 5

27.05–8.6.2024
Dear Future - Festivalwoche(n)
Filme, Exkursionen, Vorträge, Workshops, Theater, Gespräche, Vernetzung etc.
Stadtgebiet Dresden

14.09.2024
Tour der Utopien
10:00 - 15:00 Uhr
Radtour & Gespräche


Rückblick - Exkursion ins Algenwerk
Ernährung der Zukunft - zu Besuch bei Puevit am 18.10.23

Newsletter Oktober 2023
Herbstnewsletter Zukunftsgestalten

Rückblick Tour der Utopien 23.09.2023
Frischer Wind und utopische Orte

Theaterkritik Selfies einer Utopie
Artikel in Theater der Zeit (paywall)